Nicht wie bei Räubers

veröffentlicht am Montag, 28. Januar 2019 von Noemi Siffert & Leonie Altwegg
glow Ameisli / glow Kids Semesterthema 2019-1 Nicht wie bei Räubers

So lautet das neue Semesterthema für glow Ameisli und glow Kids.

Ein Ort zum Austoben, Spielen, Spass haben und vor allem ein Ort um neue Freunde zu finden. Auf diesem Semesterthema aufbauend werden wir in die Welten der Räuber sowie in die der Könige eintauchen.

glow Ameisli und glow Kids bietet ein Kinderprogramm für Kinder von sechs bis zwölf Jahren. Vierzehntäglich treffen wir uns am Samstag bei der seetal chile und werden von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr eine tolle Zeit miteinander verbringen. Unser Anliegen besteht darin, den Kindern ein abwechslungsreiches Programm zu bieten, deshalb werden wir unsere Nachmittage nicht nur drinnen verbringen, sondern auch nach draussen gehen. Daher sollten die Kinder immer wetterangepasste Kleidung tragen, welche auch schmutzig werden darf.

Unser Leiterteam besteht aus 14 jungen und motivierten Personen. Wir würden uns sehr freuen, wenn auch dein Kind unsere Gruppe bereichern würde.

Werbeflyer zum Herunterladen

glow Ameisli: Jetzt herunterladen
glow Kids: Jetzt herunterladen

Alle Termine und Informationen dazu findest du auch auf unserer Agenda unter: https://www.seetal-chile.ch/agenda/

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare ansehen

Über den Autor

Noemi Siffert & Leonie Altwegg

Noemi Siffert & Leonie Altwegg

Blog durchsuchen

Kategorien

Weitere Beiträge

Aus dem Glauben heraus handeln

Von Matthias Altwegg | 8. März 2021

Bei dem Thema der Verwandlung unseres Wesens, der Metamorphose, stellt sich die spannende Frage: Was tut Gott und was muss…

Mini Gschicht mit Depressionen

Von Melanie Troxler | 5. März 2021

Corona hat eine Basis gelegt, dass wir etwas offener über psychische Erkrankungen sprechen. Trotzdem gibt es immer noch ein grosses…

Lebensraum schaffen

Von Matthias Altwegg | 1. März 2021

«Die Gemeinde ist ein Lebensraum, der zu verbindlichen Beziehungen zu Jesus Christus und untereinander ermutigt.» So lautet der erste Wert…