Skip to content

Vorwort us de seetal chile poscht März 2019

WillkommenDaheim-Gottesdienst

Willkommen daheim! Unser Jahresthema inspiriert. Definiere ich mich als Christ und Mensch über die Familienzugehörigkeit zur Familie Gottes oder über die Hausregeln (Gebote und Gesetze)? Wesentlich einladender und befreiter ist es, wenn wir uns als Tochter bzw. Sohn im Hause Gottes sehen. Dazu gehört eine bedingungslose Annahme, sehr viel Wertschätzung, grossartige Rechte und ausgiebige Freude. Genau aus diesen Bestandteilen soll unser Lebensfundament zusammengesetzt sein. Auf dem Weg dahin wollen wir in diesem Jahr ein paar Schritte tun.

Mehr als einmal wird in der Bibel das Haus Gottes mit der Gemeinde verglichen. Wir wollen das Haus Gottes auf dieser Erde repräsentieren. Menschen sollen in der seetal chile bedingungslose Annahme, sehr viel Wertschätzung, grossartige Rechte und ausgiebige Freude erfahren. Wir sind diesbezüglich unterwegs und wollen während dieses Jahres – inspiriert von der Gepflogenheit beim himmlischen Vater – nochmals intensiv an unserer Willkommenskultur bauen.

Uns ist es wichtig, den Weg vom Erstkontakt bis zur Erfahrung von echten Heimatgefühlen unter die Lupe zu nehmen. Deshalb beschäftigen wir uns mit der Frage, wie wir Menschen auf diesem Weg hilfreich begleiten können.

Das Ziel dieses Prozesses erschöpft sich selbstverständlich nicht auf der sozialen Ebene. Unser Anliegen ist es, dass Menschen durch ihre Erfahrung in der seetal chile ein kleines Stück Himmel erleben. Wir glauben, dass Menschen, die sich in der Gemeinde heimisch fühlen, ihr Herz viel besser für das Evangelium öffnen können. Wir wünschen uns, dass noch viele Menschen aus unseren Dörfern bei Gott heimisch werden. Das ist nicht nur unser Wunsch, sondern unsere Aufgabe – ja, unsere Daseinsberechtigung.

Im Gemeindeforum vom 26. März wollen wir uns gemeinsam dieser Herausforderung stellen. Egal, in welchem Stadium des Hineinwachsens du aktuell stehst, ob noch beim Erstkontakt oder bereits bestens vernetzt, deine Erfahrung und deine Sicht der Dinge sind wichtig.

Uns als Gemeindeleitung würde es sehr freuen, wenn wir gemeinsam an unserer Willkommenskultur bauen und uns so gemeinsam für das höhere Ziel einsetzen könnten, Menschen ein Zuhause beim Vater im Himmel zu vermitteln!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Über den Autor

Matthias Altwegg

Matthias Altwegg

Pastor

Blog durchsuchen

Kategorien

Weitere Beiträge

ICF Ladies Lounge – wir waren auch dabei!

Von Janine Remund | 11. November 2019

Einige unserer Sisterhood-Frauen verbrachten zusammen mit vielen anderen Frauen zwei inspirierende Tage an der ICF Ladies Lounge in Zürich. Verschiedene…

Eine neue Perspektive!

Von Simon Wick | 9. November 2019

Diesen Ausblick durften einige fleissige Helfer vergangene Woche mehrmals geniessen. Eine ungewohnte Perspektive in unseren Gottesdienstsaal! In schwindelerregender Höhe führten…

Der Markt geht online

Von Melanie Troxler | 1. November 2019

Wir haben eine neue online Plattform ausgearbeitet: Unseren Markt! In unserem Wochenmail haben wir immer wieder verschiedene Inserate platziert: Jemand…