Beiträge von Matthias Altwegg

Vorwort us de seetal chile poscht Juli und August 2019

In der Odyssee-Sage des griechischen Schriftstellers Homer war Mentor ein Freund von Odysseus und gleichzeitig Erzieher, Lehrer und Ratgeber von Telemach, Odysseus‘ Sohn. Während der Vater in den Krieg gegen Troja zog und auf seinen Irrfahrten über die Meere viele gefährliche Abenteuer bestehen musste, nahm Mentor sich dem Sohn Telemach an. Auch wenn der Trojanische…

Weiterlesen

Lass uns einander kennenlernen!

Der Kennenlern-Abend vom 14. Juni um 20:00 Uhr ist eine Infoveranstaltung, die zwei Aufgaben erfüllen soll: Für noch unschlüssige Leute soll dies eine Grundlage für eine gute Entscheidung liefern und für Leute, die sich bereits für die seetal chile entschieden haben, soll der Anlass helfen, besser in die Gemeinde hineinzufinden. Damit dies geschehen kann, stellen…

Weiterlesen

Vorwort us de seetal chile poscht Juni 2019

Zum letzten Mal hatte ich bei der Teens-Segnung das Vorrecht, mit dem «Hut» eines Vaters dabei zu sein. Ich habe mich enorm darüber gefreut, wie passend, feinfühlig und auf welch hohem Niveau die einzelnen Programmpunkte gestaltet wurden. Eine einladende und gut vorgetragene Moderation, ein zum Thema hinführendes gut inszeniertes Anspiel, eine fundierte und alltagstaugliche Predigt,…

Weiterlesen

Lebensberatung, Seelsorge, Coaching…

Bei uns in der seetal chile geschieht einiges an Seelsorge, Lebensberatung und Coaching und genau zu diesem Thema möchten wir uns am 20. Juni 2019, 20.00 Uhr, im Jugendhaus austauschen. Begleitest und berätst du jetzt schon Menschen, möchtest du das in Zukunft tun oder bist vielleicht noch unsicher ob das was für dich sein könnte?…

Weiterlesen

Vorwort us de seetal chile poscht April 2019

Paulus erklärt: «Meine Aufgabe bestand darin, den Samen in eure Herzen zu pflanzen, und Apollos hat ihn bewässert; aber es war Gott – nicht wir -, der ihn wachsen liess» (1Korinther 3,6). Gott lässt wachsen! Wir freuen uns über das Wachstum, das er bei uns bewirkt und nehmen die damit verbundene Verantwortung gerne an. Beispielsweise…

Weiterlesen

Vorwort us de seetal chile poscht März 2019

Willkommen daheim! Unser Jahresthema inspiriert. Definiere ich mich als Christ und Mensch über die Familienzugehörigkeit zur Familie Gottes oder über die Hausregeln (Gebote und Gesetze)? Wesentlich einladender und befreiter ist es, wenn wir uns als Tochter bzw. Sohn im Hause Gottes sehen. Dazu gehört eine bedingungslose Annahme, sehr viel Wertschätzung, grossartige Rechte und ausgiebige Freude.…

Weiterlesen

Neue Kleingruppenrunde

Man sagt: «Je grösser eine Gemeinde wird, desto wichtiger sind die Kleingruppen.» Das hat wohl seine Richtigkeit. In den Kleingruppen sollen Menschen eine Heimat finden und in ihrem geistlichen Leben wachsen. Uns ist es ein Anliegen, dass sich in den Kleingruppen Leute, die noch nicht lange zur Gemeinde gehören, mit «Erfahreneren» vernetzen können, wachsen und…

Weiterlesen

Gemeindeforum zur Willkommenskultur

Wie können wir in der seetal chile Menschen vom Erstkontakt bis zur guten sozialen Vernetzung und der damit verbundenen Erfahrung eines gesunden Heimatgefühls begleiten? Ein kleines Projektteam, bestehend aus Marianne Günter, Mirjam Sigg und Mats Staehelin, hat bereits etwas Vorarbeit geleistet. Am Dienstag, 26. März 2019 um 20:00 Uhr wollen wir gemeinsam im Rahmen eines…

Weiterlesen

Gebetsanlässe «Abentüür Gebät»

Gemeinsam beten macht Freude und hat grosse Kraft. Wir glauben, dass das gemeinsame Gebet die Basis unserer ganzen Arbeit in der seetal chile sein muss. Deshalb freuen wir uns sehr über jede einzelne Person, die uns im Gebet unterstützt. Im letzten Jahr war «Abentüür Gebät» der Name einer sechsteiligen Kampagne, zu der man sich anmelden…

Weiterlesen

Vorwort us de seetal chile poscht Februar 2019

I’m an alien. I’m a legal alien. I’m an Englishman in New York. Zu Deutsch: Ich bin ein Fremder. Ich bin ein rechtmässiger Fremder. Ich bin ein Engländer in New York. Dieses bekannte Lied bringt das Lebensgefühl zum Ausdruck, sich fremd zu fühlen. Der ältere Sohn scheint sich in seiner Heimat im landwirtschaftlichen Unternehmen seines…

Weiterlesen