seetal chile Poscht 03/2021

Alle Neuigkeiten auf einen Blick.

Liebe Freunde der seetal chile

von Matthias Altwegg

Bei dem Thema der Verwandlung unseres Wesens, der Metamorphose, stellt sich die spannende Frage: Was tut Gott und was muss der Mensch tun. «Lasst euch in eurem Wesen verwandeln!» Es handelt sich um ein Passiv mit dem Modus Imperativ. Der Imperativ zeigt uns, dass wir uns um die Verwandlung bemühen sollen, im Wissen, dass wir sie nicht selbst bewirken können.

Im Brief an die Thessalonicher gibt es einen Satz, der uns unsere Verantwortung vor Augen führt: «Wir hören nicht auf, für euch zu beten, dass unser Gott euch für das Leben bereit macht, zu dem er euch berufen hat. Und wir beten, dass Gott eure guten Absichten und das, was ihr aus dem Glauben heraus tut, mit seiner Kraft erfüllt» (2Thessalonicher 1,11 NLB). Gott soll uns für das Leben bereitmachen, zu dem er uns berufen hat. Gemeint ist das reife Erwachsenenleben, durch Metamorphose hervorgebracht. Unsere Aufgabe ist es, gute Absichten zu haben und aus dem Glauben heraus zu handeln. Diesen Knopf gilt es zu drücken, damit durch Gottes Kraft das Wunder der Verwandlung geschieht.

Wer sich hingegen absichts- bzw. ziellos durchs Leben treiben lässt, wird nur älter, aber nicht reifer im Sinne der Jesusähnlichkeit. Wer selbst keine Idee davon hat, was sich bei ihm verwandeln sollte, wird es auch nicht erleben. Das ist der Grund, weshalb altgediente Christen manchmal verbittert, rechthaberisch, mit Sorgen und Ängsten beladen, selbstgerecht oder unbeliebt sind.

Deshalb lohnt es sich, ein Metamorphose-Jahresziel zu setzen. Warum nicht aus einer der acht Tugenden aus den Seligpreisungen (Matthäus 5,3-12) ein Ziel formulieren, es in das geistliche Tagebuch schreiben und zusammen mit der Kleingruppe täglich dafür beten? Im Laufe eines Jahres ergeben sich dann viele Möglichkeiten, entsprechend der Absicht im Glauben zu handeln. Und – aus einer unansehnlichen Larve entsteht mit der Zeit ein wunderschöner Schmetterling.

Eine besondere Chance erhalte ich diesen Sommer in meinem Sabbatical. Dort werde ich viel Zeit haben, um im Sinne von 2. Korinther 3,18 Jesus anzuschauen. Ich hoffe, dass ich als Schmetterling nach Hause fliege.

Kleingruppen

Immer im Frühling machen unsere Kleingruppen einen Boxenstopp. Das bietet jeder Gruppe die Gelegenheit, eine Standortbestimmung vorzunehmen und darüber zu befinden, ob es in der gleichen Art und Besetzung weitergehen soll oder ob Interventionen dran sind. Gleichzeitig können bei diesem Stopp auch neue Leute leicht dazukommen. Bis Ende März kannst du dich für eine Kleingruppe auf unserer Webseite anmelden. Der Start in eine nächste einjährige Kleingruppenrunde fällt auf den 4. Mai.

Im Sinne unseres Jahresthema sollen die Kleingruppen noch mehr auf die Metamorphose akzentuiert werden. Mit aufrichtigem Herzen wollen wir einander bei der Suche nach einer Absicht (siehe Editorial) behilflich sein und auf dem Weg der Verwandlung unterstützen. Die Kleingruppen sollen uns darin unterstützen, dass aus Hörern von Gottes Wort Täter werden.

Wir verstehen uns nicht zwingend als beste Freunde, sondern als eine von Gott zusammengewürfelte Weggemeinschaft mit dem Ziel, Ihm ähnlicher zu werden. Ein Klima der Offenheit und Vertrautheit ist Voraussetzung dafür. Deshalb versuchen wir die Gruppen so zusammenzustellen, dass es möglichst gut passt und doch alle ein Plätzchen finden.

Damit wir die Kleingruppenziele nicht aus den Augen verlieren, treffen sich die Hirten der Kleingruppen vier Mal pro Jahr, um neue Impulse und Ausrichtung zu erhalten.

Personalsituation

Noch immer sind wir auf der Suche nach einem Jugendpastor sowie einer pastoralen Ergänzung im Erwachsenenbereich. Diese Aufgabe entpuppt sich als eher zäh. Wir gehen davon aus, dass es im Sommer 2021 nicht zu einer nahtlosen Übergabe von Luca Staehelin zu einem neuen Pastor kommen wird.

Doch Gott hat eine Tür geöffnet: Und zwar hat Melanie Winzenried, eines unserer Gemeindeglieder, angefragt, ob sie nach vollendeter PH-Ausbildung ab Sommer 2021 ein Praktikum in der seetal chile machen dürfe.

Nach einem Gespräch haben wir das Angebot gerne angenommen, so dass sie sich von August 2021 bis Sommer 2022 zu 100% als Praktikantin zum Angestelltenteam gesellen wird. Zu ihrem Aufgabenkatalog gehört der Einsatz im KiGo-Team als Nachfolge von Martin von Schoultz, das Leiten von glow Youth zusammen mit Yanick Altwegg sowie das Hineinschauen bzw. Mithelfen in sämtlichen Arbeitsgebieten einer Kirche, wie wir es sind.

Erweiterung des Zentrums

In der Online-GV wurde ein Projektierungskredit von Fr. 20’000.- für eine Erweiterung des Zentrums deutlich angenommen.

Die Idee hinter dem Wunsch nach mehr Raum ist, dass wir beziehungsorientiertes Gemeindeleben fördern wollen. Besonders Menschen, die neu zu Jesus bzw. in die Gemeinde finden, brauchen die Möglichkeit, sich mit anderen vernetzen zu können. Aktuell ist es so, dass nach dem Gottesdienst viele nach Hause gehen, um dem Gedränge auszuweichen. Deshalb wollen wir das Bistro vergrössern.

Eine Option wäre, für dieses Anliegen das Foyer aufzustocken. Nebst viel Bistroraum hätten wir zudem die Möglichkeit, weitere Büroräumlichkeiten, Übersetzungskabinen, Räume für Kids und Jugend sowie Technikplätze (Videoschnitt und Audio für Livestream) zu schaffen. Als Nebeneffekt hätten wir zudem für «grosse Tage» wie Weihnachtsfeiern, Talks, etc. deutlich mehr Sitzplätze.

Es ist nun die Aufgabe des zu bildenden Projektteams breit zu denken und gute Erweiterungsoptionen zu kreieren. Unser aller Aufgabe ist es, dies mit finanziellen Mitteln zu unterstützen. Als erstes wollen wir gemeinsam den Projektierungsfonds füttern, damit eine seriöse Grundlage für weitere GV-Beschlüsse geschaffen werden kann. Bei der Hypi Lenzburg in Seon haben wir folgendes Baufonds-Konto: CH39 0830 7000 0156 6506 2. Zudem kann mit dem Vermerk «Baufonds» auch auf das Haushaltskonto einbezahlt werden. Danke vielmals!

Neues aus London

von Désirée Erni

Liebe seetal chile

Zuerst möchte ich Gott danken für alles, was er in diesem halben Jahr getan hat. Die Situation in England ist zurzeit nicht einfach. Aber Gott öffnet uns immer wieder neue Türen und gibt uns neue Ideen. So gehen wir zum Beispiel von Tür zu Tür und verteilen Flyer, um den Menschen unsere Hilfe anzubieten. Dies ermöglicht uns, mit ihnen in Kontakt zu kommen. Manchmal dürfen wir dann für sie beten. Wir haben jetzt auch ein Kinderprogramm, eins für die jüngeren und eins für die älteren Kinder, welches einmal pro Woche online stattfindet. Wir erleben, wie immer wieder neue Kinder dazu kommen.

Während dem Lockdown ist es besonders schwierig für alleinerziehende Eltern, da sie meistens nicht die Hilfe bekommen, welche sie benötigen. Beim Flyer verteilen merken wir, dass viele Menschen Angst haben. Obwohl wir für manche Menschen beten können, öffnen andere erst gar nicht die Tür.

Bitte betet doch für Freisetzung, denn so wie wir als Nachfolger Jesus immer wieder Freisetzung brauchten, so benötigen es die Leute hier. Betet auch für Person L.* Sie glaubt an Jesus, ist jedoch in vielen Bereichen auf Hilfe angewiesen. Betet für all die Menschen und Kinder, welche wir treffen, dass ihre Herzen aufgehen dürfen und sie sehen und hören können.

Falls du den Rundbrief von Désiree abonnieren willst, kannst du dich bei ihrer Kontaktperson Marina Trüeb (marina.trueeb@hotmail.com/ 079 789 18 86) melden.

Unsere Finanzen

von Christoph Leimgruber

Es ist ein riesiges Geschenk, dass wir das neue Jahr in Sachen Finanzen so ausgeglichen beginnen dürfen, wie wir das letzte abgeschlossen haben. Tausend Dank für deinen Beitrag zu dieser entspannten Situation gerade in einer durchwegs spannungsgeladenen Zeit. Wir wollen dankbar und verantwortungsvoll mit den uns anvertrauten Mitteln umgehen.

Infos in aller Kürze

Menschen besuchen ist eines der Kerngeschäfte einer christlichen Gemeinschaft. In einer so grossen Gemeinde fällt es schwer, den Überblick zu behalten. Deshalb bitten wir Personen, die gerne einmal besucht würden, sich beim Pastor oder auf dem Büro der seetal chile zu melden!

Infos zu Personen

Déborah Meyer und Timon Wehmann bewerben sich für eine Mitgliedschaft. Das freut uns sehr! Somit eröffnen wir eine 30-tägige Frist, während der die bisherigen Mitglieder Einsprache erheben können.

Die Einsprachefrist für eine Mitgliedschaft von Karin Egloff ist ungenutzt verstrichen. Wir freuen uns deshalb, dass wir dich, liebe Karin, als neues Mitglied bei uns in der seetal chile begrüssen dürfen.

In der GV vom 25. Februar durften wir voller Dankbarkeit für seinen langjährigen Einsatz Andi Lieberherr aus der Gemeindeleitung verabschieden. Gleichzeitig wurde Alain Remund mit einem überwältigenden Mehr in die Gemeindeleitung gewählt. Wir freuen uns auf die Arbeit in der neuen Zusammenstellung.

Für die Agenda

Am 15. März laden wir dich herzlich zum Abend «Salz und Licht im Alltag» ein. Bei diesem einstündigen Online-Treffen wollen wir uns ermutigen und stärken, um in unserem Alltag die Liebe Jesu weitergeben zu können. Regula Amsler, die Initiantin dieses Anliegens, wird diesen Anlass zusammen mit Melanie Troxler durchführen. Weitere Informationen folgen via Blog.

Am 21. März feiern wir einen Gottesdienst und haben dazu die Organisation Open Doors eingeladen. Als Gastredner wird Yassir Eric entweder vor Ort sein oder – wenn nicht anders möglich – online zugeschaltet werden. Yassir stammt aus dem Sudan und erzählt von den Widerständen und der Verfolgung, die er als Christ erlebt hat.

Am 26. März starten wir mit dem neuen Projekt «Mini Gschicht». Die Idee ist, dass daraus eine Plattform wird, auf der wir uns in Gesprächsrunden über wichtige Themen austauschen, die sonst wenig besprochen werden. Starten werden wir mit dem Thema Depression. Eine Fachperson und eine betroffene Person werden in einem von Melanie Troxler moderierten Gespräch über ihre Erfahrungen berichten bzw. ihre Geschichte erzählen. Diese Gesprächsrunde kannst du im Livestream mitverfolgen und via Chatfunktion daran teilhaben. Weitere Informationen folgen via Blog.

Leider mussten wir die grossen Frühlingsanlässe wie den Ferienplausch und das Gemeindewochenende in Bad Schussenried aufgrund der unsicheren Lage absagen.

Stattfinden sollen hingegen der Teens-Event (20. bis 24. April) und das glow Camp (3. bis 10. Juli).

Weil die letztjährige Teens-Segnung ausgefallen ist, feiern wir diesen Anlass dieses Jahr gleich zweimal am 2. Mai das Segnungsjahrgang 2020 und am 13. Juni das Segnungsjahrgang 2021.

Rückblick

Termine

Weiteres aus unserem Blog

Wintercamp 2021/22

Von Melanie Winzenried | 25. September 2021

Auch dieses Jahr verbringen wir die Zeit über Neujahr gemeinsam im Schnee! Das Wintercamp findet im riesigen Schneesportgebiet Arosa-Lenzerheide für alle ab 14 Jahren statt. Es erwarten dich 225 km präparierte Pisten auf bis zu 2’865 m.ü.M. Egal, ob du Ski-, Snowboard- oder „nichts-von-beidem-Fahrer“ bist, dieses Camp wird ein unvergessliches Erlebnis für dich werden! Das…

D’Bible entdecke

Von Matthias Altwegg | 21. September 2021

Das Angebot «D’Bibel entdecke» ist genau das Richtige für Personen, die tiefer in die Bibel eintauchen wollen. Die erste Entdeckung dabei wird sein, dass dies ein total lohnendes Investment ist! 😊 Im nächsten Monat startet die Gruppe unter der Leitung von Daniele Tartoni mit einem neuen Buch, dem Philipperbrief. Das ist ein sehr guter Moment…

Faszination Alpen

Von Matthias Altwegg | 21. September 2021

Der Filmemacher Kurt Baltensperger stellt im Anlass Generation+ vom 21. Oktober sein neuestes Werk vor. Bei dieser Veranstaltung muss niemand zu Hause bleiben, denn es braucht kein Covid-Zertifikat! Aus der Filmbeschreibung:Die Alpen, ein Geschenk an unsere Heimat. Irgendwie faszinieren die Schönheit und Wildheit dieser Lebensräume alle Menschen. Die Zuschauer erleben die Alpen im Wandel der…

glow Kids bei der Feuerwehr

Von Stefanie Graf | 21. September 2021

Unser Jahresthema sind Helden und Legenden. Jeden Nachmittag geht es um einen Helden in der Bibel. Am letzten Samstag trafen wir sogar leibhaftig moderne Helden. Das glow Kids durfte nämlich die Feuerwehr Seon-Egliswil besuchen! Natürlich freuten sich alle Kids sehr, auch die Leiter hatten Vorfreude. Nach einem Outdoor Hotdog-Plausch ging es endlich zum Feuerwehr Magazin.…

Gottesdienste in der seetal chile

Von Matthias Altwegg | 14. September 2021

Wir freuen uns über die Möglichkeit, Gottesdienst zu feiern, auch wenn die Bestimmungen des Bundesrates uns empfindlich treffen. Nebst dem Hören auf Gott und der Anbetung ist es uns ganz wichtig, dass wir als seetal chile die Einheit zwischen Menschen mit verschiedenen Überzeugungen und Erkenntnissen wahren können. Um etwas Zeit für eine aufwändigere Lösung zu…

Wie war der Flohmarkt?

Von Melanie Troxler | 8. September 2021

Bei schönstem Sonnenschein führten wir letzten Samstag unseren 2. Flohmarkt durch. Flohmarkt-Anlass ist wohl mittlerweile der bessere Begriff, denn es war weit mehr als «nur» ein Flohmarkt 😉. Nachdem man durch die verschiedenen Flohmarktstände geschlendert war und sich mit Kindersachen, Technik, Bilder und Sonstigem eindecken konnte, erwartete einem so einiges. Zum Beispiel konnte man sich…