seetal chile Poscht 11/2023

Alle Neuigkeiten auf einen Blick.

Liebe Freunde der seetal chile

von Cédric Brügger

Während ich diese Zeilen schreibe, warten meine Frau und ich auf unser zweites Kind. Da ich ab der Geburt für zwei Wochen im Vaterschaftsurlaub bin, musste ich bei einigen Dingen auf die Planung achten, damit es einigermassen gut aufgeht. So hatte ich die letzte Predigt am 2. Oktobersonntag und danach wäre ich rein arbeitstechnisch eigentlich bereit für die Geburt unseres Sohnes. Doch dieser lässt auf sich warten. War ich zu Beginn noch froh, dass er nicht bereits Anfang Oktober kam, so kann ich es kaum abwarten (ich hoffe ja, dass er bis zur Veröffentlichung dieser seetal chile Poscht da ist.😊

Gerne würde ich alles bis aufs letzte Planen und Organisieren können, so dass alles gut «nebeneinander» durch geht. Doch das Leben ist oftmals anders. Auch im Glaubensleben wünschte ich mir oftmals, dass es viel planbarer und absehbarer ist. Ich wünsche mir schnelle Ergebnisse und warten ist oftmals nicht das, was mich mit Begeisterung überhäuft. Ich wünschte mir, dass ich einfach einen Knopf drücken kann und dann kommt das bestellte Resultat unverzüglich heraus – doch dem ist nicht so.

Wenn ich in die Bibel schaue, dann sehe ich, dass viele Menschen warten mussten. Abraham und Sarah mussten einige Jahrzehnte warten, bis sie endlich ihren Sohn erhielten. Das Volk Israel war insgesamt vierhundert Jahre im Exil in Ägypten. Die Israeliten warteten einige hundert Jahre auf ihren verheissenen Erlöser – den Messias – und als er endlich kam, erkannten ihn viele nicht. Seit über zweitausend Jahren warten Nachfolger von Jesus Christus nun auf sein zweites Kommen. Wir wünschen uns schnelle Ergebnisse, aber eigentlich liegt gerade im Warten einiges an Kraft.

So wünsche ich mir, dass ich im Warten ein Meister werden darf und wünsche mir, dass mir Römer 8,25 in meinem Leben zu einer Richtschnur wird. «Aber wenn wir auf etwas hoffen, das wir noch nicht sehen, müssen wir mit Geduld und Zuversicht darauf warten.»

Weihnachtszeit 2023

Für die kommende Weihnachtszeit sind einige Anlässe in Planung. Zum wiederholten Mal führen wir dieses Jahr die Aktion «Willkommen daheim im Advent» durch. Für jeden Tag zwischen dem 1. und 23. Dezember suchen wir Gastgeber, die eine bestimmte Anzahl Gäste zu sich einladen. Die Idee ist, dass sich bis anhin weniger bekannte Personen besser kennenlernen.

Am Donnerstag, den 7. Dezember, findet um 12:00 Uhr die Adventsfeier der Generation+ mit Mittagessen statt und am Abend wird das Adventsfenster bei der seetal chile eröffnet. Wir laden dich und die Bewohner von Seon zu Lebkuchen und Punch ein.

Unsere grosse Weihnachtsfeier mit der ganzen Gemeinde und vielen Gästen findet am 17. Dezember zum Thema «Es chlopfet aa» statt. Traditionellerweise gehört ein leckeres Mittagessen zu diesem Anlass, den du keinesfalls verpassen solltest.

Am 24. Dezember um 10:00 Uhr feiern wir unseren klassischen Weihnachts-Gottesdienst. Um 18:00 Uhr treffen sich die Leute, die allein oder zu zweit allein Weihnachten feiern würden, in der seetal chile zur gemeinsamen Feier. Träger dieses Anlasses ist der Verein Lichtblick. Es werden aber auch noch Helfer gesucht.

Abenteuer Israel 2024

Die Situation rund um Israel beschäftigt viele von uns, macht uns sprachlos und treibt uns ins Gebet. Neben vielen anderen Fragen stellen sich manche die Frage, was aus der seetal chile Reise im April 2024 nach Israel wird.

Dazu gilt es folgendes zu sagen: Diese Reise ist auch ein Zeichen der Solidarität. Sie wird jedoch nur bei hoher Sicherheit durchgeführt. Falls die Reise nicht durchgeführt werden kann, bekommen die Angemeldeten den vollen Betrag zurückerstattet. Eine solche Absage würde eher kurzfristig stattfinden.

Abmeldungen durch die Teilnehmenden sind bis am 7. Dezember 2023 mit einer Bearbeitungsgebühr von CHF 75 möglich.

Es würde uns sehr freuen, wenn du dich trotz der aktuell schwierigen Situation anmelden würdest. Israel ist auf unsere Solidarität angewiesen.

Unsere Finanzen

von Christoph Leimgruber

Auch nach 9 Monaten sind wir mit unseren Finanzen voll auf Kurs. Es gibt sehr viele Personen, die einen Beitrag zu diesem höchst erfreulichen Ergebnis leisten. Vielen herzlichen Dank und ein «Vergelt’s Gott»!

Aktion Weihnachtspäckli

von Martin Bolliger

Der Krieg in der Ukraine hat die wirtschaftliche Misere in Osteuropa verschärft und drängt viele weitere Bewohner an den Rand des Existenzminimums. Weihnachtspäckli aus der Schweiz, als Zeichen der Anteilnahme und Wertschätzung, sind Aufsteller im trüben Alltag.

Die Aktion Weihnachtspäckli organisieren vier Schweizer Hilfswerke gemeinsam. Sie sammeln die Weihnachtspäckli und verfrachten sie in die Ukraine, nach Moldawien, Rumänien, Belarus (Weissrussland), Albanien, Bulgarien und in den Kosovo. Lokale Partnerinnen und Partner verteilen sie dort an bedürftige Kinder in Schulen und Heimen, verarmte Familien, Alleinerziehende, Pensionierte, Geflüchtete und Menschen mit Behinderungen…

Wir von der seetal chile beteiligen uns an der Aktion… und jeder kann mitmachen, Gross und Klein. Wir laden dich herzlich ein, ein oder mehrere solcher Päckli zu machen. Dies geht einfach und bewirkt grosse Freude. Packt einfach alle aufgelisteten Produkte auf dem Flyer in eine stabile Kartonschachtel (ab Ende Oktober in der seetal chile verfügbar) und wickelt diese in starkes Geschenkpapier ein. Bitte klebt auf euer Päckli dann die entsprechende Etikette (Erwachsene oder Kinder) und bringt es zur seetal chile 😊.

Vielen herzlichen Dank für euer Mitmachen! Die Beschenkten werden sich riesig darüber freuen.

Die Sammelstelle in der seetal chile ist geöffnet vom:
05. bis 19. Nov. 2023 jeweils dienstags, 08:30 – 11:30 Uhr und sonntags, nach dem Gottesdienst.

Martin von Schoultz, Kurdistan

Liebe Freunde der seetal chile,

«Auf eure Köpfe» und «auf eure Augen» so begrüsst und verabschiedet sich man hier im Nordirak Kurdistan, «Ser çava, Ser serêmin!» Seit über 6 Monaten lebe ich nun in diesem schönen Land. Auch wenn die Leute immer wieder betonen, wie schlecht und dreckig es hier ist, wie sie hier wegwollen, denn Kurdistan ist schlecht. «Nein», sage ich dann immer, «Kurdistan ist nicht schlecht, Gott liebt euch, Gott hat euch ganz bestimmt nicht vergessen, sondern er hat alles drangesetzt, dass auch der Hinterste und Letzte gerettet wird.» Deshalb betet mit mir, liebe seetal chile, dass Gott seinen Sohn dem Volk der Kurden offenbart.

Über mich kann ich sagen, dass es mir sehr gut geht. Fünfmal pro Woche besuche ich meinen Sprachhelfer, um kurdisch zu lernen. Auch nach 6 Monaten ist mir die Freude an der Sprache nicht vergangen. Des Weiteren sind wir fleissig mit unseren NGO-Projekten beschäftigt. Unser neustes Projekt ist ein Englisch/Kinderprogramm, das mein Teamkollege und ich leiten. Das Coole dabei ist, dass dieses Programm direkt bei den Kurden zu Hause stattfindet. Alles, was es dazu brauchte, ist eine Picknickdecke und einen Garten.

Einmal pro Woche bin ich nun von einer Bande von vorpubertären Jungs umgeben, die so leicht zu begeistern und abzulenken sind. Es ist eine grosse Freude ihnen auf Kurdisch Englisch beizubringen und während ich ihr Englisch korrigiere, korrigieren sie mein Kurdisch. Es gibt auch immer wieder die Möglichkeit, dass ich ihnen von unserer grossen Hoffnung berichten kann oder mit ihnen ein Gebet spreche.

Ich danke euch, liebe Freunde, dass ihr in dieser Sache mit mir einsteht und mich finanziell und im Gebet mitträgt. Übrigens freue ich mich über jede Kontaktaufnahme. Man darf mir auch persönlich schreiben.

«Auf eure Köpfe» und «auf eure Augen» Tinu

Falls du den Rundbrief von Martin von Schoultz abonnieren willst, kannst du dich bei seiner Kontaktperson Melanie Meier (079 723 18 33) melden.

Infos zu Personen

Es geht munter weiter mit dem Auflisten von frisch geborenen Kindern (27 Kinder mit den Jahrgängen 2022/23!):

Den Start in diesem Monat machte am 8. Oktober Yaron Fröhlich. Die Eltern Josua und Samira freuen sich über ihr erstes Kind. Ebenfalls Erstgeborene ist Soley Schreiber, die seit dem 12. Oktober mit ihren Eltern Simon und Deborah aus Staufen eine Familie bildet. Am Sonntag, den 15. Oktober, erblickten gleich zwei neue Erdenbürger das Tageslicht: Janina Röthlisberger (Tochter von Stefan und Tamara, Schwester von Alicia und Benaja) sowie Jona Noé Brügger (Sohn unserer Pastorenfamilie bestehend aus den Eltern Cédric und Andreina und dem Bruder Hosea Ben).

Von ganzem Herzen wünschen wir den glücklichen Eltern und Geschwistern viel Freude und Gottes Segen.

Am 26. Oktober wurde Alfred Thomi von seinem Schöpfer nach Hause gerufen worden. Alfred hat vor allem an den Anlässen der Generation+ teilgenommen. Herzliches Beileid und Gottes Trost, liebe Trauerfamilie!

Am 5. November, unmittelbar nach dem Ende seiner RS und am Tag seines Geburtstags, beginnt Jonas Hauser sein Praktikum in der seetal chile. Wir freuen uns sehr auf diese Zeit, die vorerst bis nächsten Sommer befristet ist.

Folgende Personen haben bereits oder werden eine Mitarbeit beenden: Claudia Alijew (Abentüür Gebät), Marianne Ehrsam sowie Lukas und Rahel Roth (Reinigungsteam) und Conny Signer (Reinigungsteam und Zieschtigs-Kafi). Herzlichen Dank für euren Einsatz in den letzten Jahren!

Neu im Reinigungsteam sind Jris Rey, Debora Wipf (bereits seit letztem Sommer). Herzlich willkommen und vielen Dank für eure Dienstbereitschaft!

Für die Agenda

Alle Frauen sind herzlich eingeladen, am 3./4. November mit dem Sisterhood zur Ladies Lounge nach Zürich zu fahren.

Am 9. November um 20:00 Uhr findet in der seetal chile ein Allianzanlass zur Situation der Christen in der Ukraine und Osteuropa statt. Ab 19:30 Uhr bist du zum Apéro eingeladen.

Am 23. November um 20:00 Uhr treffen wir uns zu einer Gemeindeversammlung. Dabei geht es um das Budget 2024, Ideen zur besseren Nutzung des Jugendhauses und Ausblicke der Leitung. Alle Mitglieder erhalten eine persönliche Einladung mit Traktandenliste.

Am 25. November ist um 15:30 Uhr Treffpunkt für den Männer-Event, die dann unter kundiger Führung ein Wasserkraftwerk besichtigen.

Vom 27. Dezember bis 2. Januar ist eine Gruppe von Teenies und Jugendlichen auf der Lenzerheide im Wintercamp. Wen könntest du zur Teilnahme motivieren oder finanziell unterstützen?

Vom 9. bis 12. Mai 2024 findet unser Gemeindeweekend in Bad Schussenried statt.

Rückblick

Termine

Weiteres aus unserem Blog

Gottesdienst am Abend

Von Matthias Altwegg | 6. Mai 2024

In diesem Gottesdienst gibt uns C.R., eine junge Frau (31), Einblicke in ihr Leben. Dabei werden wir erfahren, wie sie in verschiedenen herausfordernden Situationen (Tod der Mutter, Finden eines Partners, Verlust von ungeborenen Kindern) darum ringt, Gott ganz und gar zu vertrauen. Während dem Lobpreisteil werden wir speziell um Heilung von Krankheiten sowie für alle…

Eltern-Kind Raum

Von Matthias Altwegg | 29. April 2024

Ab Sonntag, 5. Mai 2024 befindet sich der Eltern-Kind Raum nicht mehr im Jugendhaus sondern im Sitzungszimmer (Untergeschoss Zentrum). Im Zuge des Umbaus des Jugendhauses mit der Anpassung der Räume für unsere vielen Kinder musste der schöne Eltern-Kind Raum weichen. Dieser Ort ist dafür gedacht, dass Eltern mit Säuglingen den Gottesdienst in einer ungezwungenen Atmosphäre…

Taufen im offenen Gewässer

Von Cédric Brügger | 26. April 2024

Am 23. Juni 2024 um 13:00 Uhr taufen wir im Aabach. Zwei Personen, die damit ihre Nachfolge zu Jesus Christus ausdrücken und ein Zeichen für ihre Verbundenheit geben, haben sich bereits angemeldet. Weitere Taufkandidaten sind herzlich willkommen. Die Taufe ist Ausdruck von dem Wunsch, sein Dasein ganz im Vertrauen auf Jesus Christus zu leben. Wenn…

Werde Teil des Projekts, Umbau Jugendhaus!

Von Jonas Hauser | 18. April 2024

Unser Jugendhaus soll für die nächste – vielleicht letzte – Etappe gewappnet werden. Den Fokus unseres Eingriffs legen wir gleichermassen auf die aktuellen Platzbedürfnisse unseres Gemeindebetriebs sowie nötige raumhygienische Massnahmen. Kreativ Gestalten und Kirche bauen – im wahrsten Sinne des Wortes – ist ein grosses Privileg, das wir nur zu gerne und mit grossem Engagement…

Helfe mit, die Bühne zu bauen!

Von Alain Remund | 12. April 2024

Die vielen Vorbereitungsarbeiten tragen Früchte und wir möchten diesen Sommer die Bühne neu gestaltet haben. Nun sind viel Hände gefragt, welche umbauen, aufbauen, gestalten, erweitern und umsetzen. Hättest du Lust, Teil davon zu sein? In den letzten Monaten wurde viel überlegt, gezeichnet und evaluiert, wie unsere Bühne im Zentrum neugestaltet werden kann. An der letzten…

glow Camp 2024

Von Tim Grossenbacher | 12. April 2024

Eine Arche rettete vor vielen Jahren die verschiedenen Bewohner der Erde. Noah bekam einen Auftrag und erfüllte diesen mit Vertrauen auf Gott. Er musste sich immer wieder Herausforderungen stellen, um zu Überleben. Bist auch du bereit Herausforderungen zu bewältigen und Spass zu haben? Möchtest du mehr über die Geschichte von Noah erfahren? Dann ist das…