seetal chile Poscht 12/2019

Alle Neuigkeiten auf einen Blick.

Liebe Freunde der seetal chile

von Matthias Altwegg

Kürzlich unterhielt ich mich mit einem Mann, der jahrelang Pastor war, nun aber eine Praxis für Lebens- und Gesundheitsberatung und Coaching führt. Er meinte, dass er in seinen Beratungen selten Menschen begegne, die eine verankerte Identität in Christus haben und dementsprechend leben, obwohl er sehr viele Christen berate. Er sieht das als Hauptursache für viele Probleme. Er bemängelt, dass der Prozess zu einer gesunden Identität in unseren Gemeinden kaum stattfinde. Solche Aussagen stimmen mich nachdenklich.

Unser Jahresthema «Willkommen daheim» hat sehr viel mit Identität zu tun. Durch den Glauben an Jesus Christus dürfen wir uns mit Recht «Tochter bzw. Sohn des Vaters im Himmel» nennen (Johannes 1,12). Wir sind Hausgenossen Gottes (Epheser 2,19). Das Christsein definiert sich nicht über die Einhaltung von Gesetzen und Ordnungen, sondern durch die Zugehörigkeit zur Familie Gottes. Wer bei Gott Heimat gefunden und die Stellung als Sohn bzw. Tochter Gottes eingenommen hat, lebt erfrischend anders. Es ist die Grundlage für die Veränderung in das Bild Gottes. Wer weiss, wer er oder sie in Christus ist, hat viele Vorzüge:

  • er/sie muss sich nicht mehr in den Mittelpunkt stellen, um Anerkennung zu bekommen. Die ist nämlich von höchster Stelle legitimiert schon da.
  • er/sie muss nicht mehr um sein Recht kämpfen, sondern kann anderen dienen und sich sogar zwischendurch übervorteilen lassen.
  • er/sie muss nicht mehr nehmend, sondern kann nährend für andere sein.
  • er/sie kann die Menschenfurcht ablegen, weil Furcht nicht in der Liebe ist.
  • er/sie erlebt keine Minderwertigkeitsgefühle, weil er/sie in einer Gruppe nicht dazugehört.
  • er/sie muss nichts aus Gruppenzwang tun, was er/sie nicht will, weil er/sie in sich ruht.
  • er/sie ist ein sehr anziehender Mensch, mit dem man es gerne zu tun hat.

Und noch einmal spreche ich es uns zu: «Aber ihr seid anders, denn ihr seid ein auserwähltes Volk. Ihr seid eine königliche Priesterschaft, Gottes heiliges Volk, sein persönliches Eigentum. So seid ihr ein lebendiges Beispiel für die Güte Gottes, denn er hat euch aus der Finsternis in sein wunderbares Licht gerufen» (1Petrus 2,9). An dieser Wahrheit lässt sich nicht rütteln. Nehmen wir sie tief in unsere Herzen hinein!

Weihnachtsabend

Am 24. Dezember laden wir die Menschen zum Weihnachtsabend ein, die diesen Abend sonst allein oder «zu zweit allein» feiern müssten.

Neben einem festlichen Essen, singen wird zusammen Weihnachtslieder, hören eine Weihnachtsgeschichte und spielen ein Spiel, bei welchen es kleine Preise zu gewinnen gibt. Die Gemeinschaft soll an diesem Abend im Zentrum stehen, so dass sich niemand einsam fühlt und ein schönes Weihnachtsfest erleben kann.

Wenn du gerne dabei sein möchtest oder jemanden kennst, dem du eine Einladung geben kannst, auch ausserhalb der seetal chile, dann bediene dich an den Einladungs-Flyer, welche beim Eingang im Zentrum aufliegen. Anmeldungen bis zum 17. Dezember an Melanie Troxler.

Optimierte Beschallung

Seit dem Einzug in unseren Neubau (2014) durften wir Audiotechniker viel Erfahrung damit sammeln, für die Besucher bei unseren Veranstaltungen ein möglichst optimales Klangbild für Musik und Sprache zu schaffen. Diesen Ehrgeiz haben wir bis heute nie verloren und setzen Sonntag für Sonntag alles daran, darin noch besser zu werden.

Diese stetige Weiterentwicklung hat uns aber auch Grenzen aufgezeigt, welche sich ohne erweiterte Massnahmen nicht überwinden liessen. Ohne an dieser Stelle allzu sehr ins Detail zu gehen – die Herausforderung lag bisher hauptsächlich darin, die richtige Balance zwischen Lautstärke und fehlender Direktheit des Klangs zu finden. Um dieses Problem zu überwinden, sind bauliche Massnahmen notwendig.

Also haben wir uns mit einem professionellen Akustiker zusammengesetzt, um einerseits unsere Erkenntnisse zu überprüfen und andererseits, um Unterstützung bei einer möglichen Optimierung zu erhalten. Die empfohlenen Massnahmen daraus durften wir zum grössten Teil in die Realität umsetzen. Die neue Lautsprecheranlage ist bereits in Betrieb. Um die Reflektion zwischen den Fenstern zu vermeiden, wird in nächster Zeit auf der rechten Seite ein weisser Vorhang in die bestehende Schiene gehängt.

Ab sofort sind sämtliche Sitzplätze im Saal wie auch im Bistro mit direktem Sound versorgt. Das ist eine massive Steigerung im Vergleich zur Situation von vorher, als lediglich ein Drittel der ganzen Fläche direkt beschallt werden konnte. Uns als Technikern erleichtert dies die Arbeit um ein Vielfaches. Eine völlig neue Perspektive, die letztendlich uns allen zugutekommt!

Grüsse aus Bulgarien

Liebe Leute

Soeben sind «meine» Männer nach draussen gegangen und ich kann mich mit einem Kaffee an den Computer setzen. Habt ihr schon einmal ein Puzzle zusammengesetzt? Vielleicht sogar ein Puzzle mit so richtig vielen Teilen? Unsere Aufgabe/Vision hier in Bulgarien ist am Entstehen, ganz langsam und in verschiedenen Teilen wie bei einem Puzzle. Das ganze Puzzle als Bild sehen wir noch nicht. Ein euch bekannter Teil ist, dass wir die Sprache lernen. Bei unseren ersten Einkäufen konnten wir nichts lesen, da alles mit dem kyrillischen Alphabet angeschrieben ist. Ich fühlte mich so dumm, als ich an der Kasse stand, weder «Hallo» noch «Danke» oder «Tschüss» sagen konnte. Das nächstliegende Puzzleteil dazu ist, sich im Alltag mit Kindern, Haushalt, Einkauf und allem, was so dazu gehört, zurechtzufinden. Erste Arztbesuche haben wir hinter uns, auch wissen wir bereit, wo wir Wasser und Strom bezahlen müssen.

Ein für uns neues Puzzleteil ist, dass wir hier die Möglichkeit haben, eine Gemeinde zu besuchen. In Stara Zagora gibt es sogar verschiedene Gemeinden. Ja, es gibt gehörlose Menschen in diesen Gemeinden. Und dies ist gleich ein weiteres Puzzleteil, das wir beobachtet haben. Es ist ein sehr spannendes Puzzleteil. Eine gehörlose Person ist in dieser, eine weitere in jener und eine kleine Gruppe (ca. 3 bis 6 Personen) in einer weiteren Gemeinde. Zusammengefasst haben wir drei Gemeinden, in denen es gehörlose Menschen gibt. In jeder gibt es jeweils eine Übersetzerin, welche alles übersetzt. Eine gut übersetzte Predigt ist für gehörlose Menschen immer noch schwer zu verstehen. Wie könnte man die gehörlosen Menschen zusammenbringen? Was kann getan werden, dass sie nicht nur eine Randgruppe bilden?

Mein Kaffee ist leer und die Tastatur meines Computers heiss, da ich vieles schreibe und wieder lösche. Es ist eine Weile her, dass ich etwas am Computer schreibe. Nun habe ich euch ein paar Puzzleteile aufgeschrieben und es bleibt spannend. Laufend gibt es neue Teile und als ganze Familie möchten wir jedes einzelne annehmen.

Von Herzen bedanken wir uns, dass ihr bis jetzt mit uns unterwegs wart. Seid ihr auch so neugierig wie wir, bis wir das ganze Puzzlebild sehen?

Falls du den Rundbrief der Familie Hansen abonnieren willst, kannst du dich bei Peter und Corinna Michel melden: 077 422 61 45.

Unsere Finanzen

von Christoph Leimgruber

Wir liegen nach wie vor etwas hinter Budget, konnten aber die Differenz zwischen den Ausgaben und Einnahmen im Oktober etwas schmälern. Ganz herzlichen Dank für deinen grosszügigen Beitrag. Nun gilt es aber im letzten Monat noch den Rückstand aufs Budget wettzumachen, so dass wir das Jahr mit schwarzen Zahlen abschliessen können. Vielen Danke, wenn du dabei mithilfst.

Für die Agenda

Am 13. Dezember um 12:00 Uhr feiern wir im Rahmen des Seniorennachmittags Advent mit Mittagessen und Dessert. Als Gast ist Karin Baltensperger bei uns. Sie gestaltet mit uns eine Adventsfeier mit traditionellen Weihnachtsliedern zum Mitsingen und der Geschichte eines besonderen Adventsweges. Wir freuen uns über rege Beteiligung!

Am 22. Dezember um 10:00 Uhr feiern wir als ganze Gemeinde – Kinder und Erwachsene – Weihnachten. Nach einem kreativen Gottesdienst zum Thema «Heimatlos und doch daheim» essen wir gemeinsam Zmittag. Du, deine Familie und deine Freunde seid herzlich dazu eingeladen!

Vom 27. Dezember bis 2. Januar findet das Wintercamp zum Thema «Kingdom» statt. Anmelden kannst du dich via blog.seetal-chile.ch.

Am 15. Februar 2020 um 18:00 Uhr feiern wir ein Dankesfest mit Nachtessen, zu dem du ganz herzlich von der Leitung eingeladen bist! Gerade auch Personen, die noch nicht lange bei uns sind, sollten diesen Anlass nicht verpassen! Nähere Infos folgen.

Vom 14. bis 17. April 2020 ist der Ferienplausch. Wir bauen einen riesigen Wal und andere tolle Dinge rund um das Thema «Jona». Während der gleichen Zeit findet auch der Teens Event statt.

Das Wochenende in Bad Schussenried an Auffahrt vom 21. bis 24. Mai 2020 ist der Höhepunkt in unserem Gemeindeleben und lebt davon, dass wir alle zusammen wertvolle Zeit verbringen. Deshalb freuen wir uns, wenn du auch dabei bist!

Info in aller Kürze

Wir laden dich ein, auf unserem Markt Inserate mit Leuten aus der seetal chile zu teilen: Egal ob du etwas zu verkaufen oder zu verschenken hast, ob du eine Freizeitaktivität oder einen Job suchst – alles hat im Markt einen Platz! Schau doch mal vorbei: markt.seetal-chile.ch oder über unsere Webseite.

In einer Zusammenarbeit zwischen dem Heimteam der Freunde im Aussendienst (FiA) und der Gemeindeleitung entstanden neue FiA-Leitlinien. Diese sind für alle, die eine interkulturelle Aufgabe ins Auge fassen und beabsichtigen, sich von der seetal chile aussenden zu lassen, relevant und verbindlich. Einer der ganz wichtigen Punkte ist, dass die Gemeinde sehr früh in einen Berufungsprozess zum FiA miteinbezogen werden soll. Alle interessierten Leute können die Leitlinien auf dem Büro anfordern.

Infos zu Personen

Am 23. Oktober ist Malia Luisa Günter zur Welt gekommen. Wir freuen uns mit den Eltern Corina und Jonas mit Liam und wünschen der ganzen Familie an ihrem Zuwachs viel Freude und Gottes Segen.

Drei Personen beantragen die Mitgliedschaft. Es sind dies Sina und Axel Berger sowie Marc Urech. Wir freuen uns über diese Anträge, da dadurch die ohnehin schon vorhandene Verbindlichkeit nun öffentlich und offiziell werden soll. Die Mitglieder haben nun 30 Tage Zeit, um begründete Einsprachen einzureichen.

Rückblick

Termine

Weiteres aus unserem Blog

Lebensraum schaffen

Von Matthias Altwegg | 1. März 2021

«Die Gemeinde ist ein Lebensraum, der zu verbindlichen Beziehungen zu Jesus Christus und untereinander ermutigt.» So lautet der erste Wert im Leitbild der seetal chile. In der Online-GV vom 25. Februar 2021 wurde ein Projektierungskredit von Fr. 20’000.- zur Schaffung von mehr Lebensraum deutlich angenommen. Die Idee hinter diesem Wunsch ist, dass wir auch in…

Salz und Licht im Alltag

Von Melanie Troxler | 28. Februar 2021

Am Montag, 15. März 2021 starten wir mit einem ersten ermutigenden Abend zur Frage «Wie kann ich Salz und Licht für die Welt sein?» Gerne laden wir dich dazu ein. Um was geht es? Die Worte in unserem aktuellen Teaser zum Jahresthema Metamorphose, wollen wir mit dir in Realität umsetzen. Wir möchten lernen, zuzuhören, zu…

Kleingruppen zur Förderung von Metamorphose

Von Matthias Altwegg | 26. Februar 2021

Immer im Frühling machen unsere Kleingruppen einen Boxenstopp. Das bietet jeder Gruppe die Gelegenheit, eine Standortbestimmung vorzunehmen und darüber zu befinden, ob es in der gleichen Art und Besetzung weitergehen soll oder ob Interventionen dran sind. Gleichzeitig können bei diesem Stopp auch neue Leute leicht dazukommen. Im Sinne unseres Jahresthema sollen die Kleingruppen noch mehr auf die…

Wir leben nicht dem Sterben entgegen, sondern sterben dem Leben entgegen

Von Matthias Altwegg | 1. Februar 2021

Unterdessen sind wir schon mittendrin im neuen Jahresthema. Mich fasziniert der Gedanke der Metamorphose, der Umwandlung unseres Wesens hin zur Jesusähnlichkeit. Selbst etwas überrascht wurde ich von der Entdeckung, dass dies nicht einfach so glatt über die Bühne geht, sondern einen hohen Preis hat; nämlich unser Leben. Das neue Leben wird nämlich nicht einfach aufgepfropft,…

Wir freuen uns auf zwei Gottesdienste

Von Melanie Troxler | 25. Januar 2021

Um mehr Menschen den Besuch unserer Gottesdienste zu ermöglichen, haben wir uns entschieden, ab dem 14. Februar 2021 sonntags um 9:30 und um 11:00 Uhr je einen Gottesdienst anzubieten. Wir freuen uns auf schon jetzt auf die Möglichkeit von zwei Gottesdiensten und hoffen auf viele Besucher. Herzlichen Dank an alle Mitarbeiter, die zugunsten dieses Angebots,…

WhatsApp unter Beschuss?!

Von Simon Wick | 19. Januar 2021

Aktuell fordern die Medien mit grossen Schlagzeilen dazu auf, WhatsApp zu verlassen und stattdessen für die Kommunikation einen alternativen Messenger zu verwenden. Möglicherweise hast du auch von einem Freund / einer Freundin einen entsprechenden Anstoss dazu erhalten. Was verbirgt sich dahinter und weshalb veröffentlicht nun auch die seetal chile einen Beitrag zu dem Thema? Wir…