seetal chile Poscht 12/2022

Alle Neuigkeiten auf einen Blick.

Liebe Freunde der seetal chile

von Cédric Brügger

Mitte November kamen wir aus unseren dreiwöchigen Ferien in Indien zurück. In Indien erlebten wir Kirchen, welche ganz anders sind, als wir es uns in der seetal chile gewohnt sind. In der Theologie ist es aber das Ziel, die biblische Botschaft auf die entsprechende Kultur angepasst zu überbringen. Der Fachbegriff nennt sich Kontextualisierung. In Indien war ich besonders von einer Kirche begeistert. Es war nicht das Gebäude, sondern die Art und Weise wie sie Gottesdienste feierten. Viele Leute sassen auf dem Boden, die gesungenen Lieder waren alle auf Hindi und mit indischen Instrumenten begleitet. Während des gesamten Gottesdienstes verstand ich kein einziges Wort. Dennoch war ich begeistert dabei zu sein. Denn was ich dort erlebte, war ein auf den indischen Kontext angepasster Gottesdienst. Als ich mit dem Pastor sprach, sagte er mir, dass ca. 80% der Menschen vorher Hindus waren.

Dieses Erlebnis machte mich erneut Stolz, einer Kirche wie der seetal chile anzugehören. Denn wir gestalten unsere Gottesdienste, Angebote und Veranstaltungen genau nach dem gleichen Prinzip. Wir passen uns in der Form unserer Kultur an, mit dem Ziel, möglichst viele Menschen mit Jesus Christus bekannt zu machen. So wie es der Apostel Paulus gesagt hat: «Ja, ich versuche bei allen Menschen eine gemeinsame Grundlage zu finden, um wenigstens einige von ihnen für Christus zu gewinnen» (1. Korinther 9,22b NLB).

Eine Möglichkeit wie wir Menschen mit der frohen Botschaft erreichen möchten, ist durch den Livestream. Vielleicht fällt einigen der Schritt in einen Gottesdienst schwer, doch der Livestream lässt sich ganz anonym anklicken. Doch wie erfahren Leute von diesem Angebot? Hier kommst du ins Spiel. Hilfst du mit, dass Menschen im Seetal davon hören? Wie wäre es, wenn du jemanden in der kommenden Adventszeit auf https://live.seetal-chile.ch/ aufmerksam machst?

Abendgottesdienst

Am 22. Januar findet der erste Gottesdienst am Sonntagabend im neuen Format unter dem Motto «schlicht und ergreifend» statt. Selbstverständlich geht es auch bei dieser Art von Gottesdienst darum, Gott zu ehren und Ihm zu begegnen. Gleichzeitig wollen wir eine Lücke schliessen, die bei uns vorhanden ist.

Am Sonntagabend sollen anstelle einer Predigt persönliche Glaubenserfahrungen Raum bekommen. Und zwar werden wir Personen aus unserer Mitte unter thematischen Aspekten für ein Gespräch oder einen Erfahrungsbericht anfragen. Auf diese Weise wollen wir auch Tabuthemen zur Sprache bringen und mitbekommen, wie Gott persönlich erfahrbar ist. Während dem Lobpreis wollen wir uns gegenseitig ermutigen, um Heilung beten, auf Gott hören oder einander segnen.

Wir sind dran, ein kleines Team aufzubauen, welches diese Gottesdienste verantwortet. Dich laden wir herzlich ein, dich auf dieses Format einzulassen und Teil der Abendgottesdienst-Gemeinschaft zu werden.

Menschen aus unserer Region erreichen

Als Gemeindeleitung stellen wir uns immer wieder der wichtigen Frage, wie wir Menschen mit der guten Nachricht von Jesus Christus erreichen können. Dabei wurde uns bewusst, dass wir mit unserem qualitativ hervorragenden Livestream Talente bekommen haben, die wir vermehren wollen.

Unser erklärtes Ziel ist es, durch das Projekt 500(0) noch viel mehr Menschen in unseren Dörfern mittels dieses niederschwelligen Angebots zu erreichen. Eine Arbeitsgruppe (Regula Amsler, Marina Walter, Yanick Altwegg, Manuel Lang, Matthias Staehelin und Matthias Altwegg) nimmt sich der Frage an, wie wir unseren Livestream besser bekannt machen können und was wir allenfalls für kirchenferne Menschen noch besser kontextualisieren 😉 müssen. Wir sind der Überzeugung, dass diese Art von Evangelisation zeitgemäss, sehr effizient und zielführend ist.

Unsere Finanzen

von Christoph Leimgruber

Tief beeindruckt freue ich mich über unsere Finanzsituation. So wie es aussieht steuern wir auf einen schönen Gewinn zu, über den wir in der Gemeindeversammlung vom 24. November reden werden. Mir bleibt die schöne Aufgabe, dir von Herzen für deine grosszügige Freigebigkeit zu danken!

Familie Hansen, Bulgarien

Liebe seetal chile

Ich sitze draussen, da es wärmer ist als drinnen. Bis auf ein «Probe Feuer» in unserem Feuerofen brauchten wir dank dem sehr warmen Herbst noch keinen zusätzlichen Wärmespender. Uns geht es allen gut. Die Kinder sind im Kindergarten und Vorschuljahr, und wenn sie zu Hause sind, geniessen sie Bauprojekte rund um das Haus. Wenn ihr diesen Artikel lest, werde ich (Tamara), eine Schulung gemacht haben und in der Einarbeitungszeit sein. Denn die Firma, in welcher Joel im Kundendienst arbeitete, hat nun auch hier in unserer Stadt eine Niederlassung eröffnet. Da hat Gott wieder eine Türe aufgetan. Und nun hoffen wir, dass wir uns eine Arbeitsstelle hier in Stara Zagora teilen können. Ganz klar ist, dass wir nicht hier in Bulgarien sind, um lediglich durch Arbeit Geld zu verdienen. Aber es hilft uns, den durchschnittlichen Bulgar/innen kennenzulernen. Wie geht es ihnen im Alltag? Wo haben sie Probleme und Herausforderungen? Weiterhin haben wir Menschen auf dem Herzen, die nirgends dazugehören. Zeit mit der Roma Familie aus unserem Dorf und weitere Besuche von Joel und Anton im Norden und Nordwesten von Bulgarien sollen stattfinden, um dort Gehörlosen zu begegnen. Angel ist immer noch ein Teil unserer Familie, auch wenn er nicht mehr bei uns wohnt. Nimmt er oft Rücksprache mit uns und wir begleiten ihn. Kürzlich haben wir ihn in einem Park in der Stadt getroffen. Wir alle freuten uns sehr auf ihn und jeder von uns genoss es, sich mit ihm zu unterhalten. Zusammen flüchteten wir vor ein paar Regentropfen unter einen Dachvorsprung und assen Sandwichs. Danach spielten die Kinder noch etwas und wir unterhielten uns ein bisschen. Gegen Schluss fragte er nach Geld. Mit den Jahren sind wir hart geworden und unsere Antwort war: «Nein.» Denn wir wissen, dass das Geld schnell wieder weg ist und die Nachfrage nach noch mehr Geld kommt. Doch Joel hatte einen Einfall und er lud Angel ein, einen Tag bei uns zu arbeiten und sich so das Geld zu verdienen, das er braucht. Leider wollte Angel dies nicht und wünschte sich einen einfacheren Weg. Nach Hause fuhren wir mit gemischten Gefühlen. Waren wir zu hart und unbarmherzig? Doch boten wir Hilfe an, nur nicht so wie er es sich vorgestellt hatte. Hätten wir sonst noch etwas für ihn tun können? Es war für einige Zeit still, bis er sich wieder gemeldet hat. Aber er hat verstanden, dass wir ihn trotz allem gernhaben. Im Moment verdient er tageweise als Erntehelfer Geld. Wir beten weiterhin für ihn, er braucht Jesus. Und wie immer brauchen wir Weisheit, wie wir für ihn da sein können. Auch Nein sagen ist manchmal ein Akt der Liebe. Wir wünschen euch viel echte Gemeinschaft und gegenseitige Liebe in der Adventszeit. Seid reich gesegnet.

Falls du den Rundbrief der Familie Hansen abonnieren willst, kannst du dich bei ihren Kontaktpersonen Corinna und Peter Michel (077 422 61 45) melden.

Infos in aller Kürze

Viva al Mare – das ist der Name des Ferienangebots der Viva Kirche Schweiz, welches vom 7. – 14. Oktober 2023 in Bibione IT stattfindet. Wir wollen mit möglichst vielen Personen aus der seetal chile dabei sein. Kommst du auch? Im Moment gibt es einen kleinen Frühbuchrabatt.

Unter der Leitung von Cédric Brügger startet die Arbeitsgruppe «Unterschiedliche Lebenssituationen» im Januar ihre Arbeit. Es geht darum herauszufinden, wie Menschen welche entweder nicht verheiratet oder verheiratet und keine Kinder haben die seetal chile wahrnehmen und noch mehr ein Teil der seetal chile Familie werden können.

Im Jugendhaus wird ein Eltern-Kind-Raum entstehen, in dem Vater oder Mutter mit ihrem Kleinkind den Gottesdienst mitverfolgen können. Emina Erni hat die Fäden bei der Einrichtung dieses Raumes in der Hand. Es handelt sich um ein Angebot, das von einigen Eltern gewünscht wurde. Die Nutzung des Raumes ist freiwillig.

Infos zu Personen

Marcel und Andrea Schmid haben ihre Mitgliedschaft von einer anderen Freikirche zu uns überschreiben lassen. Herzlich willkommen, ihr zwei!

Anne und René Gröber sowie Stefan Walti beantragen eine Mitgliedschaft bei der seetal chile. Wir freuen uns darüber und eröffnen somit die 30-tägige Einsprachefrist für Mitglieder.

Arlette Häuselmann ist ins Fricktal umgezogen. Die bedauernswerte Folge ist, dass sie ihre Mitgliedschaft auflöst und aus dem Bistro- und Reinigungsteam aussteigt. Danke vielmals für dein Hiersein und Mittragen. Sei reich gesegnet auf deinem weiteren Lebensweg!

Aline Remund und Melina Pariyar sind als Minileiter ins glow Ameisli Team eingestiegen. Andrea Gloor und Patrizia Eisenring sind neu beim Sisterhood. Alisa Ramseier (Willkommensteam), Steffi Altwegg (Sisterhood), Stephan Fanderich (Krisenintervention), Pia Rohr und Swaantje Brinkmann (Reinigungsteam) haben ihre Mitarbeit beendet. Herzlichen Dank für euren treuen Einsatz!

Für die Agenda

Am 6. Dezember findet Abentüür Gebät. Das ist unser Gebets- und Lobpreisabend, zu dem alle ganz herzlich eingeladen sind.

Am 8. Dezember feiert die Generation+ Advent. Zum Programm gehört ein Mittagessen, wohltuende Klänge von Lisa Stoll dem Alphorn entlockt, eine Geschichte und ein Dessert.

Am 11. Dezember wird das Adventsfenster bei der seetal chile eröffnet. Die ganze Bevölkerung ist zu Punsch und Gebäck eingeladen. Es würde uns freuen, wenn du auch vorbeischauen würdest!

Vom 27. Dezember bis 2. Januar ist eine grosse Gruppe von Teenies und Jugendlichen auf der Lenzerheide im Wintercamp. Anmeldeschluss ist am 11. Dezember. Wen könntest du zur Teilnahme motivieren oder finanziell unterstützen?

Der Gottesdienst an Neujahr (1. Januar 2023) findet um 17:00 Uhr statt. Das gibt die Möglichkeit, nach der Silvesterfeier gut auszuschlafen. Ein Vorrecht, das neue Jahr mit einem Gottesdienst zu starten!

Rückblick

Termine

Weiteres aus unserem Blog

Sisterhood besucht «Blumen für die Kunst»

Von Janine Remund | 2. Februar 2023

«Knospende Äste, duftende Blüten und frisches Grün läuten den Frühling im Aarauer Kunsthaus ein.» Mit diesen blumigen Worten lockt das Kunsthaus Aarau zum diesjährigen Anlass «Blumen für die Kunst», wo Meisterfloristinnen und Blumengestalter florale Kompositionen klassischen und zeitgenössischen Werken der Sammlung des Aargauer Kunsthauses gegenüberstellen. Wir von Sisterhood tauchen ebenfalls in dieses Blumenmeer ein und…

Teens Event 2023

Von Cédric Brügger | 30. Januar 2023

Schon bald ist es soweit und wir starten in den Teens Event 2023! Wir verbringen eine Woche voller Action, Spannung, Spass und genialer Gemeinschaft – daher solltest du den Teens Event auf keinen Fall verpassen! Der Teens Event ist eine Woche für alle Jugendlichen ab der 7. Klasse bis und mit 18 Jahren und findet…

Gesprächsabend Gässli 6

Von Matthias Altwegg | 26. Januar 2023

Nachdem der Antrag unseres Nachbars D.H. vom Gässli 6 für eine neue Grenzlinie an unserer letzten Gemeindeversammlung vertagt wurde, kommt es an der nächsten GV vom 2. März zu einer Neuauflage in dieser Sache. Damit jedes Gemeindemitglied eine gute Grundlage für eine eigene Meinung bekommt, organisieren wir einen Frage- und Gesprächsabend mit den betroffenen Personen.…

Vielfältige Lebenssituationen

Von Cédric Brügger | 24. Januar 2023

Die Arbeitsgruppe “unterschiedliche Lebenssituationen” hat sich nun zum ersten Mal getroffen. Es treffen sich Menschen, die alleinstehend sind oder in einer Partnerschaft ohne Kinder leben. Wir stellten uns die Frage, wie sie die seetal chile wahrnehmen. Dabei fanden wir heraus, dass zwei grosse Bedürfnisse bestehen: Beziehungen zu Menschen in der gleichen Situation, aber auch zu…

Eltern-Kind Raum

Von Cédric Brügger | 23. Januar 2023

Ab Sonntag, 29. Januar 2023 ist der Eltern-Kind Raum im Jugendhaus geöffnet. Dieser Raum entstand aus einem Bedürfnis, als Eltern mit Säuglingen, welche noch nicht in die angebotenen Kinderprogramme gehen können, den Gottesdienst in einer ungezwungenen Atmosphäre zu verbringen. Der Gottesdienst kann dort via Livestream verfolgt und im Anschluss im Bistro ausgeklungen werden. An diesem…

Freundschaft mit Vision – investiere in deine Liebesbeziehung

Von Cédric Brügger | 23. Januar 2023

Dieser Tag richtet sich an frisch Verliebte und Paare, welche schon ein wenig länger zusammen sind, aber bei denen es bis zur Ehe noch eine Weile dauert. An diesem Tag verbringt ihr die meiste Zeit gemeinsam als Paar und investierst in eure Beziehung. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf der Kommunikation als Schlüssel für eine…